2014_11

FAURÉ * IVES * LAURIDSEN

Samstag, 1. November 2014 19:30 und
Sonntag,  2. November 2014  17:00 in der Lukaskirche Luzern

Requiem op. 48 von Gabriel Fauré (1845-1924)
The Unanswered Question von Charles Ives (1874-1954)
Lux aeterna' von Morten Lauridsen (*1943)

René Koch, Bassbariton
Marianne Knoblauch, Sopran
Martin Heini, Orgel
Orchester Santa Maria
G.F. Händel-Chor Luzern
Pirmin Lang,  Leitung

Konzertdauer ca. 80' 

hcl 14 faure ives lauridsen A4 mail klick für pdf

Hörbeispiele:    
Requiem - Gabriel Fauré   
Lux aeterna - Moren Lauridsen

Vorverkauf startet am 20. Sept. 2014

Gabriel Fauré war der erste Komponist, welcher der Totenmesse seinen Schrecken nahm, indem er das Dies irae nicht vertonte an anstelle von Dramatik auf Zartheit und Entrücktheit setzte. Fauré lässt uns durch den Zauber der Musik seine Vorstellung einer andern Welt erfahren.
Der Zustand des ewigen Lichts wird durch die Musik des amerikanischen Komponisten Lauridsen ausgedrückt. Mystik und Spiritualität lassen Zeit und Raum vergessen.

 

Unterstützt durch:

Baltensweiler AG, Ebikon
Convisa AG, Schwyz
Edwin Fischer Stiftung, Luzern
ewl Energie Wasser Luzern
Garage Gianella AG, Seewen
Gemeinnützige Gesellschaft Stadt Luzern
Gfk Switzerland, Hergiswil
Gygax Gartenbau, Horw
Hema Computer System, Steinen
Hortima AG, Hausen
Ida und Albert Flersheim Stiftung, Luzern
Interface Politikstudien, Luzern
Josef Müller Stiftung, Muri
Kantonalbank Schwyz, Brunnen
Konservatoriumsverein Dreilinden, Luzern
Kulturförderung Kanton Luzern, Luzern
Kündig Baumschulen AG, Ibach
Migros Kulturprozent Luzern
Regionalkonferenz Kultur Luzern  rkk
Restaurant Neustadt, Luzern
Schindler Aufzüge, Ebikon
Schmidlin Holzbau AG, Steinen
Stadt Luzern Kultur und Sport FUKA-Fonds
Strebi-Erni Stiftung, Luzern

kanton kulturfoederung swisslos sw 400x166     Logo Fuka Fonds s w     RKK Logo grau80